Starkregen- und Hochwasservorsorge

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

nicht zuletzt durch die Unwetterkatastrophe im vergangenen Sommer mit verheerenden Schäden an der Ahr, in der Eifel und anderen Regionen ist die jederzeit drohende Gefahr aufgrund von Starkregenereignissen noch einmal deutlich präsenter geworden. Wir selbst, als „leidgeprüfte“ Anrainer der Mosel, haben in der Vergangenheit des Öfteren solche schlimmen Erfahrungen machen müssen. Bedingt durch unsere besondere topografische Lage droht uns in Lieser die Starkregen- und Hochwassergefahr mehr oder weniger „von allen Seiten“.

Umso wichtiger ist es, Vorsorge zu treffen. Vorsorge treffen, bedeutet auch Eigenvorsorge! Dafür bietet uns das vorliegende Konzept des Ingenieurbüros Reishner eine gute Grundlage und viele wertvolle Informationen und Anregungen, die eigenverantwortlich umgesetzt werden können.

Es hat sich eine Projektgruppe gegründet, welche sich mit dem Konzept und der Erarbeitung und Umsetzung möglicher übergeordneter Schutzmaßnahmen beschäftigt. Erfreulicherweise haben sich interessierte Bürger der Ortsgemeinde gemeldet und ihre Bereitschaft erklärt, an diesem herausfordernden Projekt, welches auf längere Frist angelegt ist, mitzuarbeiten.
Der Projektgruppe gehören an: Markus Berg, Stefan Koch, Jens Kuhnen, Prof. Dr.-Ing. Joachim Sartor, Jochen Kiesgen (Ortsbürgermeister), Markus Knop (Erster Beigeordneter).

Zwischenzeitlich wurden auf der Homepage der Ortsgemeinde Lieser in der Rubrik HeimatOrt, spezielle Seiten zu diesem Thema mit der Überschrift Starkregenvorsorge eingerichtet. Dort sind das umfangreiche Konzept mit Erläuterungsbericht, Fotodokumentationen, Kartenmaterial etc. hinterlegt. Hier der Link zu den Seiten: https://www.lieser-mosel.de/starkregen-und-hochwasservorsorge/
Auf diesen Internetseiten sind zusätzlich eine von der Projektgruppe erarbeitete Prioritätenliste mit Steckbriefen zu konkreten Maßnahmen hinterlegt. Diese werden sukzessive ergänzt. Die Projektgruppe wird fortlaufend zu diesem Thema auf der Homepage und auch im Mitteilungsblatt berichten.

Abschließend noch einmal unser Aufruf: Starkregenvorsorge geht uns alle an! Wir alle können einen Beitrag zum Schutz von Hab, Gut, Leben und Gesundheit leisten. Ein solcher Beitrag beginnt bereits bei der dauerhaften Sauberhaltung der Weinbergs- und Wirtschaftswege, Straßen, Rinnen, Abläufe etc. – Deshalb: „Packen wir es gemeinsam an!“

Fragen und Anregungen zum Thema können gerne über die Mailadresse der Gemeinde (gemeindeverwaltung@lieser-mosel.de) an die Projektgruppe gerichtet werden.
Vielen Dank!
Eure Gemeindeverwaltung und Projektgruppe Starkregen