„Schönste Weinsicht“ in neuem Gewand

Dank der ehrenamtlichen Hilfe mehrerer Mitwirkender konnte Ende Mai der Zaun an der „Heldensicht“ unter der Hambuchhütte erneuert werden.
Aufgrund des erhöhten Besucheraufkommens entsprach der alte Lattenzaun nicht mehr den Anforderungen einer Absturzsicherung und es waren häufig gebrochene Elemente zu erneuern.
Mit dem jetzigen Zaun ist der Platz funktional und optisch deutlich verbessert worden.
Der Dank der Gemeindeverwaltung gilt den Helfern beim Aufbau (Paulsbrüder e.V.), den Spendern von Zuwendungen sowie der Festgemeinschaft von „Lieser hebt ab“, die den Erlös der Weinwanderungen der Gemeinde zukommen ließ.
Ganz herzlich bedankte sich der Ortsbürgermeister bei Herrn Christian Büscher, der alle erforderlichen Planungen und Materialbeschaffungen erledigte sowie das Fundament des 25 m langen Zaunes erstellte.

Das Foto zeigt die Helfer des Aufbaus vor dem neu errichteten Zaun